Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Oktober 17, 2019, 02:39:42
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  4 - Zentralkontinent  |  Targachisteppe  |  Thema: Kriegswesen und Waffen der Steppenorks 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Kriegswesen und Waffen der Steppenorks  (Gelesen 13946 mal)
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« am: Juni 12, 2007, 17:09:00 »

Ok, ich reihe mich mal langsam in den Vorherrschenden Threataufbau ein... die Orkwaffen müssena ja auch noch gesammelt werden, da ist ein extrathreat vielleicht nicht schlecht.

Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #1 am: Juni 12, 2007, 17:09:39 »

Kesseljagd, Trockenfleisch und der Ruf der Tiefen:
Beim grössten Teil der Tragachkãoorks basiert das Leben auf Pferden und Fleischvieh. Die Steppenorks sind schon von Orklingsbeinen an gute Reiter und Bogenschützen. Die Jagd gilt ihnen als Schule des Krieges, und in Kriegszügen stellen sie ihre Schlagkraft mit ihrer Reitkunst, ihren Waffen und ihrem rigiden Herachibewustsein unter beweis. Bei grösser angelegten Kriegszügen führt jeder Reiter zwei bis drei Pferde mit sich, sodass er unterwegs nur zum Schlafen Rast machen muss, da stehts eine Austauschmöglichkeit gegeben ist. Dabei versorgen sich die Khurgach unter anderem mit getrocknetem Fleischpulver, das sie in Tierblasen mit sich führen und quasi unverderblich ist. Die weiten Strecken, die sie so in kürzester Zeit zurücklegen können, haben schon einen beinahe legenderen Ruf und man munkelt, das die Donari dabei ihre Finger mit im Spiel haben. Weitaus gefürchteter sind allerdings ihre Fähigkeiten mit Pfeil und Bogen.Steppenorks nutzen einen Reflexbogen mit hoher Durchschlagskraft, den sie dank der Verwendung von Steigbügel auch nach hinten abzuschiessen wissen. Zudem nutzen sie die Schwebephase des Gallops um ihre Pfeile abzufeuern, was wiederum einen ruhigen, zielgenauen Schuss erlaubt.
Eine beliebte Taktik ist es, den Gegner durch mehrere rasche Attacken zu schwächen, einen Rückzug vorzutäuschen und ihn in eine Falle zu locken - vorallem Riesen und Trolle werden so schon im Fernkampf ausgelaugt.
Neben berittenen Bogenschützen und Lanzenreitern befinden sich bisweilen auch Kriegsfaune und M’ Ogoch  in den Reihen der Steppenorks. Die Clans der Steppen und Bergfaune sind gewissermassen wie Kriegskheshiks in den Targachkão eingebunden. Die über zwei Schritt hohen Bocksfüssigen sind wegen ihrer Triebhaftigkeit kaum zu Kulturleistungen im Stande (sieht man mal von ihrem eigenwilligen RashTar Kult ab) und übernehmen grösstenteils die Sitten ihrer Orkführer.
Die M’ Ogoch, mit denen die Ursanskitaren in den Steppenkriegen als „Behemoth“ schon schmerzliche Bekanntschaft gemacht haben bilden nur noch selten Teil eines Raubzuges. Man ruft sie aus ihrem unterirdischen Schlaf nurnoch bei wirklich grossen Kriegzzügen. Sie werden meist eher  passiv  zum Schutz des ( selten vorhandenen) Trosses genutzt, spielen aber bisweilen auch als überschwere Schockkavallerie eine Rolle beim Aufbrechen von offensiven Phalanxverbänden.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #2 am: Juni 24, 2007, 09:53:49 »

Ich wär dafür den Kriegsfaunen auch noch einen anderen Namen zu verpassen. Mit Faun  assoziere ich bei DSA immer ziegenähnliche Feenwesen.

EDIT: Levschije heißen die Faune, die ich meinte,im Bornland auch .
« Letzte Änderung: Juli 21, 2007, 09:35:08 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #3 am: Juni 24, 2007, 14:40:18 »

Naja so inetwa sehen sie ja auch aus! Riesige, bocksfüßige, behörte, Faune  Wink
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #4 am: Juni 24, 2007, 15:29:09 »

Das ist mir durchaus bewusst, ich finde nur die brauchen einen markanten Eigennamen damit gleich klar ist wo von man redet und um sie von Levschijen, Satyren und oronischen Mannwiddern zu unterscheiden. (Hab ich noch eine Gruppe von Bocksbeingen vergessen?)
« Letzte Änderung: Juni 24, 2007, 15:36:08 von Ein Dämon auf Abwegen » Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #5 am: Juni 24, 2007, 16:12:52 »

Zitat
Ich wär dafür den Kriegsfaunen auch noch einen anderen Namen zu verpassen

Von mir aus gerne. Nur welchen? Riesenfaun, Levten, Felsensatyr ... andere Ideen?
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #6 am: Juni 24, 2007, 16:43:39 »

Ich dachte ehr an was orkisches.
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #7 am: Juni 24, 2007, 16:52:40 »

Grorach, Krech M' Tal,  Rash Targesch, Kurgachai RashTari (<= Rajhias Krieger  Grin )
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #8 am: Juni 26, 2007, 13:31:39 »

Diese Rüstung hier, der M'reg, könnte sich vom Standart unterscheiden :

Respektierte Khurgach und Okwach erkennt man an dem M’reg. Dieses einzigartige Kompositrüstung basierend auf dem Leder des Aradams das in Streifen geschnitten und mit Hartholz verleimt wird. Die Lamellen werden direkt ins Fell eingearbeitet und durch eine besondere Lamellenform nahtlos untereinander verzahnt.
Die oft durch Spiralen und Bändermuster verzierten M’reg kommen in mehreren Varianten vor, als Armpanzer, Torsoschutz und gar als Helmersatz. Den M’regs mancher Champions wird eine geradezu magische Wirkung nachgesagt, was manchmal auch dazu führt Kämpfe um Haut und Haar auszutragen
.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #9 am: Juli 21, 2007, 09:37:09 »

@ Gorgt
Dieser Reiterhammer für den du Werte haben wolltest, wie soll der etwa ausehen?
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
waschbärgott
Problembär
Zeichner
****
Offline

Beiträge: 326

Blut! Blut! Bluuuut! Mehr Blut für die Beta 3.0!


« Antworten #10 am: Juli 22, 2007, 02:47:41 »

Diese Rüstung hier, der M'reg, könnte sich vom Standart unterscheiden :

Respektierte Khurgach und Okwach erkennt man an dem M’reg. Dieses einzigartige Kompositrüstung basierend auf dem Leder des Aradams das in Streifen geschnitten und mit Hartholz verleimt wird. Die Lamellen werden direkt ins Fell eingearbeitet und durch eine besondere Lamellenform nahtlos untereinander verzahnt.
Die oft durch Spiralen und Bändermuster verzierten M’reg kommen in mehreren Varianten vor, als Armpanzer, Torsoschutz und gar als Helmersatz. Den M’regs mancher Champions wird eine geradezu magische Wirkung nachgesagt, was manchmal auch dazu führt Kämpfe um Haut und Haar auszutragen
.

Eine besondere Form des ganzen ist die Skalprüstung, bei der man sich einen Körperschutz aus den Kopfteilen Erschlagener bastelt, die dann auch sehr oft beseelt ist und den Träger zusätzlich stärkt. Es muss aber ein wahrlich willensstarker Krieger sein, wenn er diese Rüstung tragen kann, ohne von den vielen Stimmen wahnsinnig zu werden.
Gespeichert

der Waschb?r steckt im Detail ...

Ultimaonline-freeshard.de
GrogT
Sanskritischer Prinz
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 6.412


Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird


« Antworten #11 am: Juli 22, 2007, 19:38:28 »

Hehe, besessene Rüstung.

@ Reiterhammer: ich dachte an eine Art grobschlächtigen Rabenschnabel, mut extraspikes wie bei der Grufaai und einer Rabenschnabelklinge etwa wie auf dem Bild der Al Anfanischen Ordenskriegerin. Aber falls du eine bessere/stilvollere Hiebwaffe für berittene auf lager hast (Morgensternartig...?) nur heraus mit der Sprache.
Gespeichert

Falls irgendwer irgendwo produzieren will und aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder unsicher ist, schreibt mich an und ich lauf dann den verantwortlichen Leuten wenns nötig ist hinterher ...
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #12 am: Juli 22, 2007, 20:33:06 »

Ne, ich hab gerade auch keine Gute Idee, ich wollt nur etwa wissen was du dir vorstellst, um mal über Werte nachzudenken. Kann mir irgendjemand sagen ob der Rabschnabel bei mDSA4 als Reiterwaffe noch irgendwelche Besonderheiten hat (abgesehen von der Waffenmeisterschaft)?
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Ashariel
Plausibilit?tsdiakon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 2.548



« Antworten #13 am: Juli 22, 2007, 22:26:35 »

Naja wie viele andere Waffen auch bekommt er vom Rücken eines Reittieres einen +2TP Bonus
Gespeichert

Schmerz ist Schw?che die den K?rper verl?sst!
Ein Dämon auf Abwegen
unser Wertedämon
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 7.110



« Antworten #14 am: Juli 23, 2007, 17:20:33 »

OK, bei DSA3 Hatte der Rabeschnabel, wenn man ihm vom Pferdbenutzte andere Werte als sonst.

OK ich mach mal eine Vorschlag für die Werte :

Orkischer Reiterhammer

TP: 1W+4
TP/KK: 12/2
BF: 3
INI: 0
DK: N
WM: 0/-2
Gewicht: 120
Länge: 100
Preis: -
Bem.: -
Talent: Hiebwaffen
Verbreitung: Steppenorks

Ist es möglich als Besonderheit sowas wie, im Kampf vom Pferd gilt WM (+1/-3) oder so zu machen, oder gibt es jetzt solche Sonderegeln nicht mehr?
Gespeichert

Stirbt ein Charakter nach den unter 'Sterben' genannten Kriterien, so ist er tot.
Seiten: [1] 2 3 ... 5 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert  |  4 - Zentralkontinent  |  Targachisteppe  |  Thema: Kriegswesen und Waffen der Steppenorks « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 20 Zugriffen.