Übersicht | Hilfe | Suche | Einloggen | Registrieren

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 19, 2019, 09:54:34
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert (Moderatoren: Thorus84, Yanken)  |  Thema: Multikulturen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Multikulturen  (Gelesen 22693 mal)
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #120 am: Oktober 26, 2009, 14:09:47 »

Als Legiten bezeichnet man die Mitglieder all jener Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die sich keiner anderen städtischen- oder stammeskultur klar zuodnen lassen. So fasst man unter diesem Oberbegriff so unterschiedliche Charaktere wie Banditen, Piraten oder Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger oder mutige Einsiedler in der Wildnis zusammen.
Ihre Kindheit erlebten sie abseits von großen Städten, Ansiedlungen oder  Stämmen und obwohl sie keine gemeinsame Herkunft haben, keine einheitlichen Bräuche, Ansichten oder Religion, so verbindet sie doch eines: Die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
So erkämpfen und besetzen sie sich nahezu jeden Lebensraum, den Rakshazar ihnen zu bieten hat: Ob auf den Gipfeln der Berge oder den Wogen des Meeres, ob in den Wäldern, den Dschungeln oder den Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise. In den Wäldern der Nordebenen und in den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, als Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.



So finde ichs schonmal viel besser...nicht perfekt...aber besser...
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #121 am: Oktober 26, 2009, 14:13:59 »

Ui... jetzt driftet es auseinander Wink

Mit welcher Version der "Freien Legiten" machen wir jetzt weiter?
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2009, 16:52:37 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #122 am: Oktober 26, 2009, 22:35:02 »

Keinen Schimmer....das zu entscheiden bin ich nicht der richtige Ansprechpartner da ich (natürlich) parteiisch bin... Wink
Vielleicht mach ich mir auch morgen Vormittag die Mühe und bastel aus beiden Versionen eine dritte Version... Grin
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #123 am: Oktober 27, 2009, 09:42:43 »

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuodnen lassen. So fallen unter diesem Oberbegriff so unterschiedliche Charaktere wie Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler in der Wildnis.
Ihre Kindheit erlebten sie abseits von großen Städten, Ansiedlungen oder  Stämmen und obwohl sie keine gemeinsame Herkunft haben, keine einheitlichen Bräuche, Ansichten oder Religion teilen, verbindet sie doch eines: Die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
So erkämpfen und besetzen sie sich nahezu jeden Lebensraum, den Rakshazar ihnen zu bieten hat: Ob auf den Gipfeln der Berge oder den Wogen des Meeres, ob in den Wäldern, den Dschungeln oder den Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise. In den Wäldern der Nordebenen und in den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, als Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.

Naja...hab nicht wirklich viel aus dem anderen Text übernommen...aber ich finds gut...(ist ja auch von mir... Teufel)...
Nein, Scherz beiseite...wie gefällts? Doch lieber deine Version?

Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #124 am: Oktober 27, 2009, 10:21:39 »

hehe *vergleich* eigentlich hat sich nichts verändert.
Aber von mir aus können wir auch deine Version nehmen

Hier nochmal im direkten Vergleich.

Definition
Mæglins Version: Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuodnen lassen.
Yankens Version: Diese Bezeichnung trifft die Mitglieder all jener versprengten, kulturell vermischten und individualistischen Lebensgemeinschaften, die sich keiner anderen städtischen- oder wilden Kultur klar zuordnen lassen.

Aufzählung Erscheinungsformen
Mæglins Version: So fallen unter diesem Oberbegriff so unterschiedliche Charaktere wie Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler in der Wildnis.
Yankens Version: Banditen, Piraten oder Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger oder mutige Einsiedler in der Wildnis; so unterschiedlich sind diejenigen die man in Rakshazar "(Freie) Legiten" schimpft.

Kultur
Mæglins Version: Ihre Kindheit erlebten sie abseits von großen Städten, Ansiedlungen oder Stämmen und obwohl sie keine gemeinsame Herkunft haben, keine einheitlichen Bräuche, Ansichten oder Religion teilen, verbindet sie doch eines: Die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
Yankens Version: So unterschiedlich wie ihre Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Einstellungen und Bräuche, denn die Freien Legiten besitzen weder eine gemeinsame Tradition noch eine gemeinsame Herkunft. Sie bilden unter den Geschichtspunkten vieler Gelehrten nicht einmal eine einheitliche, eigenständige Kultur. Einzig ihr Schicksal als freie Individuen und Mischlinge zwischen den "echten" Kulturen zu leben, sowie ihrer gemeinsamen, wenn auch unterschiedlich definierten Idee von Freiheit und Unabhängigkeit verbindet sie in gewisser Weise miteinander.

Lebensraum
Mæglins Version: So erkämpfen und besetzen sie sich nahezu jeden Lebensraum, den Rakshazar ihnen zu bieten hat: Ob auf den Gipfeln der Berge oder den Wogen des Meeres, ob in den Wäldern, den Dschungeln oder den Weiten der Steppen, ja selbst am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise.
Yankens Version: So unterschiedlich wie ihre Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Einstellungen und Bräuche, denn die Freien Legiten besitzen weder eine gemeinsame Tradition noch eine gemeinsame Herkunft. Sie bilden unter den Geschichtspunkten vieler Gelehrten nicht einmal eine einheitliche, eigenständige Kultur. Einzig ihr Schicksal als freie Individuen und Mischlinge zwischen den "echten" Kulturen zu leben, sowie ihrer gemeinsamen, wenn auch unterschiedlich definierten Idee von Freiheit und Unabhängigkeit verbindet sie in gewisser Weise miteinander.

Herkunft/Ursprung
Mæglins Version: (nichts)
Yankens Version: Ein kulturelles Los das viele Nachkommen derer zogen, die einst als Ausgestoßene, Aussteiger, Freiheitskämpfer, befreite Sklaven oder Gesetzlose den etablierten Gesellschaften entflohen.

Beispiele
Mæglins Version: In den Wäldern der Nordebenen und in den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, als Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.
Yankens Version: (nichts)
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #125 am: Oktober 27, 2009, 11:29:51 »

Ein weiterer Versuch... Wink

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuodnen lassen. So fallen unter diesem Oberbegriff die unterschiedlichsten Charaktere: Ausgestoßene und Aussteiger, Freiheitskämpfer, entflohene Sklaven, Gesetzlose, Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler die in der tiefsten Wildnis ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Sie bilden unter den Geschichtspunkten vieler Rakshazarischer Gelehrten nicht einmal eine wirklich so zu betitelnde, einheitliche, eigenständige Kultur. Ihre Kindheit erlebten sie abseits der großen Ansiedlungen und Stammesverbände. (das mit den Ansiedlungen ist eigentlich sogar unnötig, für die gibt es ja die normalen Legiten oder sehe ich das falsch?  Huh?) Und doch, obwohl sie keine gemeinsame Herkunft haben und kein einheitliches Brauchtum pflegen, oft stark voneinander abweichende Ansichten und keine sie einende Religion besitzen, verbindet sie zumindest eines: Die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
So erkämpfen und besetzen sie sich nahezu jeden Lebensraum, den Rakshazar ihnen zu bieten hat: Ob auf den Gipfeln der Berge oder den Wogen des Meeres, ob in den Wäldern, den Dschungeln oder den Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise. In den Wäldern der Nordebenen und in den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, als Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.
Gespeichert
Jens_85
Nekromant
Administrator
*****
Offline

Beiträge: 4.596



WWW
« Antworten #126 am: Oktober 27, 2009, 13:13:04 »

Ihr schreibt zu viel! Shocked

Also ich finde der Text fängt gut an, lässt aber am Ende etwas nach. So. Auf in die nächsten 20 Verbesserungszyklen, gebts zu, ihr habt Spaß dran Teufel
Gespeichert

Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #127 am: Oktober 27, 2009, 13:24:11 »

Ab wo genau lässt er denn nach?
Gehe ich recht in der Annahme, dass du folgenden Absatz meinst...:"So erkämpfen und besetzen sie sich nahezu jeden Lebensraum..." ?
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #128 am: Oktober 27, 2009, 14:26:49 »

Ich will das Chaos ja nicht noch erweitern... aber.... meine Mischung sähe so aus...
Dazu noch eine Überarbeitung des letzten Abschnitts.

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuordnen lassen. So fallen unter diesen Oberbegriff die Nachkommen all jener die ihrer ursprünglichen Kultur entflohen: Ausgestoßene und Aussteiger, Freiheitskämpfer, entflohene Sklaven, Gesetzlose, Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler die in der tiefsten Wildnis ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ihre Lebensräume erstrecken sich nahezu über alle Gebiete die Rakshazar zu bieten hat: Über die Gipfel der Berge und Wogen des Meeres, über die Wälder, Dschungel und die Weiten der Steppe, bis gar zu den Ausläufern des ewigen Eises.
Unterschiedlich wie ihre Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Ansichten, Bräuche und Religionen, denn diejenigen, die man (freie) Legiten nennt, besitzen weder eine gemeinsame Tradition noch eine gemeinsame Herkunft. Sie bilden unter den Geschichtspunkten vieler rakshazarischer Gelehrten nicht einmal eine wirklich so zu betitelnde, einheitliche, eigenständige Kultur. Und doch, trotz all dieser Unterschiede, verbindet alle Legiten ein gemeinsames Schicksal: Das Schicksal als Fremde, Andersartige und Mischlinge zwischen den großen, "echten" Kulturen zu leben und nur wenig Akzeptanz oder Wahrnehmung von diesen zu erfahren. Auch ihre gemeinsame, wenn auch unterschiedlich definierte Liebe zu Freiheit und Unabhängigkeit ist es schließlich, die ein so anerkennendes Band zwischen allen Legiten-Gruppierungen knüpft.
Dieses Band gilt gleichwohl für die Freien des Nordens, die als Banditenbanden, kriegerische Kleinstreiche oder friedliche Siedler die Nordebenen und Steppen um Rimtheym bewohnen, als auch für die Seenomaden und Piraten der Südmeere oder die Gemeinschaften entkommener Sklaven auf ganz Rakshazar. Und auch die aus vielen Rassen zusammengefundenen, buntgemischten Gruppen Kurotans oder jene aus den Sanskitarenlanden leben nach ihrer selbstgeschaffenen Vorstellung von Freiheit und Unabhängigkeit das Leben der Legiten.



Wenn auch das nicht gut ankommt, nehmen wir einfach deinen letzten Vorschlag und gut ist Wink
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2009, 15:16:04 von Yanken » Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Moosäffchen
BdH & BdK Finalisator
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 4.100


Marhynianische Monstrosität


« Antworten #129 am: Oktober 27, 2009, 14:38:46 »

Muss sagen, dass ich mich selbst nach mehrmaliges Durchlesen beider Texte (bzw. deren Abkömmlinge Cheesy) nicht entscheiden kann, welcher besser ist.

Nur das Wort "Kleinstreiche" hört sich ein wenig zu sehr nach "Klein-Streiche" an. Sollte vielleicht ein Synonym her.  Teufel
Gespeichert
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #130 am: Oktober 27, 2009, 22:29:35 »

Da ist mir schon wieder diese unschöne Doppelung in der Aufzählung der Lebensräume drinn, die ich doch gerade erst mit meiner Version des Textes rauseditiert habe... Undecided

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuordnen lassen. So fallen unter diesen Oberbegriff die Nachkommen all jener die ihrer ursprünglichen Kultur entflohen: Ausgestoßene und Aussteiger, Freiheitskämpfer, entflohene Sklaven, Gesetzlose, Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler die in der tiefsten Wildnis ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ihre Siedlungsgebiete erstrecken sich über nahezu alle Regionen und Klimazonen Rakshazars: Ob auf den höchsten Gipfeln der Berge oder den Wogen des endlosen Meeres, ob in den Tiefen der Wälder, den dampfenden Dschungeln des Südens oder in den endlosen Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise. In den nördlichen Wäldern und den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.
So unterschiedlich wie die von ihnen bewohnten Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Ansichten, Bräuche und Religionen. Wie denn auch, besitzen die "Mischlinge" wie sie mancherorts auch genannt werden doch in der Regel keine gemeinsame Herkunft noch eine darauf beruhende einheitliche Tradition. So mag  es auch nicht verwundern, dass die freien Legiten in den Augen vieler rakshazarischer Gelehrten und Völkerkundler überhaupt keine eigenständige Kultur darstellen, ja in vielen ihrer Aufzählungen sogar schlicht keine Erwähnung finden.

Und doch gibt es etwas, das diese Gruppe von ausgesprochen wandlungsfähigen Individualisten und Überlebenskünstlern eint, fernab von jeder Herkunft, jeder Hautfarbe und Rassenzugehörigkeit: Die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #131 am: Oktober 28, 2009, 09:41:06 »

So kommen wir nicht weiter...

Es handelt sich dabei nicht um eine Aufzählung der Lebensräume, sondern um eine Aufzählung der konkreten Legiten-Beispiele (unter anderem um der Kritik der schwammigen Aussagen entgegen zu wirken). Den alten Abschnitt mit diesen konkreten Beispielen habe ich nun auch schon mehrfach rausgeworfen und durch eine neu formulierte Version ersetzt die ich an den Schluss gestellt habe, wie man es für konkrete Beispiele erwartet. Den hier:

Zitat
In den nördlichen Wäldern und den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.


Dahingegen fliegt mein Teil mit dem gemeinsamen Schicksal immer wieder raus.

Hmmm... so kommen wir nicht weiter. Egal wie oft wir den noch überarbeiten.
Belassen wir's jetzt einfach bei deinem Text.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #132 am: Oktober 28, 2009, 10:31:24 »

So kommen wir nicht weiter...

Es handelt sich dabei nicht um eine Aufzählung der Lebensräume, sondern um eine Aufzählung der konkreten Legiten-Beispiele (unter anderem um der Kritik der schwammigen Aussagen entgegen zu wirken). Den alten Abschnitt mit diesen konkreten Beispielen habe ich nun auch schon mehrfach rausgeworfen und durch eine neu formulierte Version ersetzt die ich an den Schluss gestellt habe, wie man es für konkrete Beispiele erwartet.

Das ist mir schon klar...nur dass bei den konkreten Beispielen halt eben auch die Lebensräume dieser konkreten Beispiele genannt werden, weshalb es wieder genausogut wie eine Aufzählung der Lebensräume ist....

Dahingegen fliegt mein Teil mit dem gemeinsamen Schicksal immer wieder raus.

Wenns dir nur darum geht das gemeinsame Schicksal nochweiter herauszuarbeiten ok....
Ein Vorschlag zur Güte...

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuordnen lassen. So fallen unter diesen Oberbegriff die Nachkommen all jener die ihrer ursprünglichen Kultur entflohen: Ausgestoßene und Aussteiger, Freiheitskämpfer, entflohene Sklaven, Gesetzlose, Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler die in der tiefsten Wildnis ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ihre Siedlungsgebiete erstrecken sich über nahezu alle Regionen und Klimazonen Rakshazars: Ob auf den höchsten Gipfeln der Berge oder den Wogen des endlosen Meeres, ob in den Tiefen der Wälder, den dampfenden Dschungeln des Südens oder in den endlosen Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise.

So unterschiedlich wie die von ihnen bewohnten Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Ansichten, Bräuche und Religionen. Wie sollte es auch anders sein, besitzen die "Mischlinge" wie sie mancherorts auch genannt werden doch in der Regel keine gemeinsame Herkunft noch eine darauf beruhende einheitliche Tradition. So mag  es auch nicht verwundern, dass die freien Legiten in den Augen vieler rakshazarischer Gelehrten und Völkerkundler überhaupt keine eigenständige Kultur darstellen, ja in vielen ihrer Aufzählungen sogar schlicht keine Erwähnung finden. Und doch gibt es Dinge, die diese Gruppe von ausgesprochen wandlungsfähigen Individualisten und Überlebenskünstlern eint, fernab von jeder Herkunft, Hautfarbe oder Rassenzugehörigkeit: Zum einen das Schicksal als Fremde, Ausgestoßene und Mischlinge zwischen den großen Rakshazarischen Völkergruppen zu leben und nur wenig Akzeptanz oder Wahrnehmung von diesen zu erfahren.  Zum anderen die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.

In den nördlichen Wäldern und den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen.

Ich bin allerdings immer noch der Meinung, dass sich diese Aufzählung weiter oben besser machen würde... Undecided
Gespeichert
Yanken
rakshazarische Exekutive
Moderator
*****
Offline

Beiträge: 7.208


Der Organisations-Barbar vom Dienst!


« Antworten #133 am: Oktober 28, 2009, 11:29:16 »

Also dann mach noch die Aufzählung nach oben (so wie in deiner Version) und wir haben nun guten Kompromiss.
Gespeichert

Für Kuros und Kurotan!
Nicht mehr aktiv!
Mæglin
vollautomatischer Schnelllektor
Vorkämpfer Rakshazars
*
Offline

Beiträge: 5.411



« Antworten #134 am: Oktober 28, 2009, 12:49:24 »

Also dann...

Als Legiten bezeichnet man gemeinhin die Mitglieder all jener versprengt lebenden Klein- und Kleinst-Lebensgemeinschaften, die kulturell stark durchmischt sind und sich deshalb keiner anderen Stammeskultur klar zuordnen lassen. So fallen unter diesen Oberbegriff die Nachkommen all jener die ihrer ursprünglichen Kultur entflohen: Ausgestoßene und Aussteiger, Freiheitskämpfer, entflohene Sklaven, Gesetzlose, Banditen, Piraten und Rebellen, unabhängige Siedler entlegener Siedlungen und unbekannter Kleinstädte, nimmermüde Wanderer, heimatlose Einzelgänger und mutige Einsiedler die in der tiefsten Wildnis ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ihre Siedlungsgebiete erstrecken sich über nahezu alle Regionen und Klimazonen Rakshazars: Ob auf den höchsten Gipfeln der Berge oder den Wogen des endlosen Meeres, ob in den Tiefen der Wälder, den dampfenden Dschungeln des Südens oder in den endlosen Weiten der Steppen, ja selbst  am Rande des ewigen Eises; überall findet man die Spuren ihrer unabhängigen Lebensweise. In den nördlichen Wäldern und den Steppen um Rimtheym kennt man sie vor allem als berittene Banditen, Bewohner der vielen, kurzlebigen Kleinkönigreiche und als freie Kriegsverbände die sich mit den dort ansässigen Slachkaren-, Ork- und Nedermannenstämmen anlegen. Ähnlich ergeht es auch den Legiten Kurotans und der Sanskitarenlande, welche sich als bunt gemischte Gruppen zusammengeschlossen haben um sich gegen eine Vielzahl von Gegnern zu behaupten. Im Süden auf den Meeren, hingegen trifft man sie vor allem als Seenomaden oder Piraten an. Selbst fernab des bekannten Rieslandes - im fernen Osten -, findet man diese mutigen Gesellen. So unterschiedlich wie die von ihnen bewohnten Lebensräume sind auch ihre Lebensweisen, Ansichten, Bräuche und Religionen. Wie sollte es auch anders sein, besitzen die "Mischlinge" wie sie mancherorts auch genannt werden doch in der Regel keine gemeinsame Herkunft noch eine darauf beruhende einheitliche Tradition. So mag  es auch nicht verwundern, dass die freien Legiten in den Augen vieler rakshazarischer Gelehrten und Völkerkundler überhaupt keine eigenständige Kultur darstellen, ja in vielen ihrer Aufzählungen sogar schlicht keine Erwähnung finden. Und doch gibt es Dinge, die diese Gruppe von ausgesprochen wandlungsfähigen Individualisten und Überlebenskünstlern eint, fernab von jeder Herkunft, Hautfarbe oder Rassenzugehörigkeit: Zum einen das Schicksal als Fremde, Ausgestoßene und Mischlinge zwischen den großen Rakshazarischen Völkergruppen zu leben und nur wenig Akzeptanz oder Wahrnehmung von diesen zu erfahren.  Zum anderen die Idee von einem Leben in Freiheit und Unabhängigkeit.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 | Nach oben Drucken 
Rakshazar - Forum  |  Rakshazar  |  Hinter dem Schwert (Moderatoren: Thorus84, Yanken)  |  Thema: Multikulturen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.152 Sekunden mit 19 Zugriffen.